SP-Seengen fordert Einsetzung einer Kommission

Anlässlich der Generalversammlung der SP-Seengen wurden die verschiedenen Herausforderungen in der Gemeinde Seengen wie Verkehr, Energie, Schule/ Kita, Bauboom und Kultur diskutiert. Die Energiesituation spitzt sich zu (Klimakrise und Ukrainekrieg), hat auch lokale Auswirkungen und benötigt ein koordiniertes Vorgehen. In der Folge wurde beschlossen, sich an den Gemeinderat zu richten mit der Forderung der schnellen Bildung einer breit abgestützten Energiekommission.

Wie sich die Klimaerwärmung auf Seengen auswirken könnte, wurde bereits in einem oberflächlichen Online-Artikel behandelt.

Doch bei genauerer Betrachtung fällt folgende inkohärente Textstelle auf:

Der Kanton Aargau hat seinen Klimakarten ein international verwendetes Klimaszenario zugrunde gelegt. Dieses geht von einem begrenzten Klimaschutz aus, mit dem das Ziel, die Erderwärmung unter zwei Grad zu halten, verfehlt wird. Das Szenario wurde auf die heutige Situation angewandt. Bauliche Veränderungen bleiben also unberücksichtigt.

Dieser Artikel ist mit Hilfe eines Algorithmus erstellt worden.

Wir sind der Meinung, da braucht es mehr! Und zwar von uns allen. Wir werden und an den Gemeinderat richten und in einer solchen Kommission eine aktive Rolle einnehmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.